Umfrage: Barrieren in der Schule benennen

  • Liebe Teilnehmer*innen,

    endlich ist es so weit. Dank vieler vorheriger Rückmeldungen haben wir nun in Kooperation mit der Humboldt-Universität zu Berlin sowie der Gothe-Universität Frankfurt im Forschungsverbund mit Dr. Mark Benecke unsere Umfrage zu "Barrieren an Schule" fertiggestellt. Wir haben somit diesmal wieder eine Umfrage zum Thema Barrieren an Schule für euch. Sie ist fertig bebildert und kann vollständig ausgefüllt werden. Wir suchen die Barrieren welche autistische Kinder in Schule behindern.

    Link zur Umfrage zu Barrieren in der Schule (bitte die Intensität der Barrieren bewerten, sowie ausfüllen! und die Barrieren benennen)

    Wer wird gesucht:

    - Autisten jeden Alters
    - Nicht-Autisten jeden Alters

    Wie lange es dauert:

    - 30 Minuten etwa

    Jeder ist eingeladen die Umfrage auszufüllen, auch Erwachsene und Nicht-Autisten. Du bekommst auf jeder Seite die Möglichkeit uns Deine Gedanken und Erfahrungen dazu zu berichten.

    Nehmt euch ein bisschen Zeit für die Umfrage. Es ist für uns sehr wichtig, dass ihr alle 27 Barrieren anschaut und uns dazu eure Antworten gebt. Wir möchten auch heraus finden, wie groß der Unterschied zwischen Autisten und Nicht-Autisten ist. Obwohl sich unsere Umfrage hauptsächlich an Schüler*innen richtet, interessiert es uns auch ob es in Deiner Schulzeit diese Barrieren für Dich gab.

    Liebe Grüße - Euer Team vom White Unicorn e.V.

    Pseudoflyer.jpg

  • Freitext finde ich sehr schwierig, aber ich habe mich durchgekämpft.

    Meine Schulzeit ist allerdings schon über 30 Jahre her. Ich hoffe, dass das trotzdem hilft.

    Hohe Zahlen bei der Editierungsanzeige zeigen nicht, dass ich permanent meine Meinung ändern würde. Ich habe nur Probleme Rechtschreib- und Grammatikfehler zu tolerieren und korrigiere diese daher, wenn ich sie sehe. Dennoch kann auch ich Tippfehler übersehen. In diesem Fall bitte ich um Nachsicht.

  • Ich hab auch mitgemacht. War aber nicht einfach, weil die Umfrage sehr lang war und viele Wiederholungen enthielt.

    Touch not the cat bot the glove

  • JBcpBIzYixcOw5vkKMjK.jpg

    Vielen herzlichen Dank an alle die mitgemacht haben, ihr seid großartig gewesen! Die Ergebnisse können sich, durch die große Beteiligung mit 770 ausgefüllten Umfragen, sehen lassen!

    Hier nun die Ergebnisse unserer 1. Umfrage zu den Barrieren aus dem schAUT-Projekt:

    https://box.hu-berlin.de/f/51143005cf9e45d490db/

    Informatives Lesen!

    Die Lösungsansätze wurden weiter verarbeitet und haben weitere Fragen aufgeworfen. Deshalb gibt es nun eine weitere, die 3. Umfrage:

    3. Umfrage Projekt schAUT: Barrieren für autistische Schüler*innen in Schulen erkennen und abbauen

  • Antares (White Unicorn)


    Ich finde es gut, dass ihr diese Umfrage macht. Für meinen Teil, ist das zu lange her und die damaligen Probleme die ich hatte, sind von anderen Problemen überlagert worden.

    Ich werde die Umfrage aber mit interesse weiter verfolgen. Und von dieser Seite einen dicken Daumen nach oben für Mark Benecke und seinen YouTube-Kanal.


    Die größte Barriere die mich Zeit meines Lebens begleitet ist, dass meine Umwelt nicht sagt, was sie tut. Und nicht tut, was sie sagt. Lustigerweise kommt dieser Spruch aus dem "GoodManufacturingPractice". Nur halt umgekehrt.


    Unter dieser Premisse hoffe ich, dass dieser Trend zumindestens stagniert.


    Bin gespannt, was die nächsten Jahre bringen werden.

  • Ich habe mitgemacht und alles brav beantwortet.

    Bei mir wurden schulische Sachen auch überlagert, aber: Die konnte ich überraschenderweise auch in der Umfrage ansprechen und mitteilen. Finde ich sehr gut. Zumal das wirklich krass war. Also, die Erfahrungen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!