• Ich bin ja StarTrek-Fan der ersten Stunde quasi. Aber auch andere Serien / Filme finde ich zT interessant oder sogar sehr gut.
    So schaue ich gerne
    Stargate (Film), Commando SG1 (Serie) (Atlantis und Universe find ich scheiße ^^")
    Doctor Who
    StarWars
    zZ schaue ich "The Expanse" bis mein Probemonat Prime rum ist.


    Und dann begegnete mir das hier:
    https://www.spiegel.de/kultur/…eb-48da-ac9c-4cec539979a2


    Da bin ich ja mal sehr gespannt wie das wird.


    Die Original Serie war ja schon ziemlich schlecht, aber gerade deshalb hat sie wohl Kultstatus. :D

    Hohe Zahlen bei der Editierungsanzeige zeigen nicht, dass ich permanent meine Meinung ändern würde. Ich habe nur Probleme Rechtschreib- und Grammatikfehler zu tolerieren und korrigiere diese daher, wenn ich sie sehe. Dennoch kann auch ich Tippfehler übersehen. In diesem Fall bitte ich um Nachsicht.

  • Bei "Stargate" hat mir "Stargate Atlantis" am Besten gefallen. Bei "Stargate" nervte mich das mit den Ori und da bin ich dann irgendwann ausgestiegen. Noch lieber mag ich aber "Startreck". Am liebsten "TNG" und "VOY".


    Kennst du "The Orville"? Das ist zugleich "Hommage an und Persiflage auf die Startreck-Serien". Da haben auch sehr viele Schauspieler aus den Startreck-Serien Gastauftritte.


    "Raumschiff Orion" ist nicht schlecht, sondern einfach nur Kult. Vor allem wegen des Bügeleisen, der Getränkebecher, der Badezimmerarmaturen und so.

    Touch not the cat bot the glove

  • Zitat von "Highlander" pid="39" dateline="1615920757"


    Bei "Stargate" nervte mich das mit den Ori und da bin ich dann irgendwann ausgestiegen


    Das ist aber auch ziemlich am Ende der Serie. Die Staffel mit den Ori fand ich auch richtig mies.


    Zitat von "Highlander" pid="39" dateline="1615920757"


    Kennst du "The Orville"?


    Ja. Davon habe ich ein paar Folgen gesehen. War aber nicht so meins.


    Zitat von "Highlander" pid="39" dateline="1615920757"


    "Raumschiff Orion" ist nicht schlecht, sondern einfach nur Kult. Vor allem wegen des Bügeleisen, der Getränkebecher, der Badezimmerarmaturen und so.


    Das hatten wir in ST auch, nur dort wurden die Alltagsgegenstände viel subtiler verwendet.
    Pilles Untersuchungsdings, was er in der Hand hielt, war zB ein umgedrehter Salzstreuer xD

    Hohe Zahlen bei der Editierungsanzeige zeigen nicht, dass ich permanent meine Meinung ändern würde. Ich habe nur Probleme Rechtschreib- und Grammatikfehler zu tolerieren und korrigiere diese daher, wenn ich sie sehe. Dennoch kann auch ich Tippfehler übersehen. In diesem Fall bitte ich um Nachsicht.

  • Zitat von "Ginome" pid="50" dateline="1615921600"


    Das hatten wir in ST auch, nur dort wurden die Alltagsgegenstände viel subtiler verwendet.
    Pilles Untersuchungsdings, was er in der Hand hielt, war zB ein umgedrehter Salzstreuer xD


    Echt? Das wusste ich ja gar nicht. Wieder was dazugelernt. :)

    Touch not the cat bot the glove

  • Zitat von "Highlander" pid="53" dateline="1615921903"


    Echt? Das wusste ich ja gar nicht. Wieder was dazugelernt. :)


    Hier steht irre viel drin.
    https://www.amazon.de/Star-Tre…am-Shatner/dp/3453079574/
    Die Kostüme waren zb so billig, dass die alle eins bis zwei Tage entsorgt werden mussten. Die waren nur noch Fetzen xD

    Hohe Zahlen bei der Editierungsanzeige zeigen nicht, dass ich permanent meine Meinung ändern würde. Ich habe nur Probleme Rechtschreib- und Grammatikfehler zu tolerieren und korrigiere diese daher, wenn ich sie sehe. Dennoch kann auch ich Tippfehler übersehen. In diesem Fall bitte ich um Nachsicht.

  • Star Trek schaue ich schon mal mit - meine Frau ist Fan.


    Selbst würde ich den Fernseher dafür nicht einschalten, aber für Star Wars allemal. Märchen für Erwachsene.

  • Für mich ist Jules Verne der erste Sci-Fi Author. Oder gibt es da jemanden, der vorher mit diesem wunderbaren Unfug angefangen hat?

    Ich bin selten nachtragend, ich kann mir nur vieles merken ;)

  • Gute Frage.. mir ist auch keiner bekannt. :/

    Jules Vernes hatte sehr früh schon Ideen, die tatsächlich später umgesetzt wurden. Das finde ich persönlich sehr interessant.

    Die Ideen sind da - die technischen Möglichkeiten noch nicht. Und trotzdem wird zumindest ein Teil der Ideen in SciFi irgendwann wahr.

    Hohe Zahlen bei der Editierungsanzeige zeigen nicht, dass ich permanent meine Meinung ändern würde. Ich habe nur Probleme Rechtschreib- und Grammatikfehler zu tolerieren und korrigiere diese daher, wenn ich sie sehe. Dennoch kann auch ich Tippfehler übersehen. In diesem Fall bitte ich um Nachsicht.

  • Die Ideen sind da - die technischen Möglichkeiten noch nicht.

    Die Möglichkeiten waren Mitte 1800 für einen Visionär schon erkennbar.

    Yuval Noah Harari hat da etwas nettes zu sagen. Das muss ich aber erst noch einmal nachschlagen.

    Ich bin selten nachtragend, ich kann mir nur vieles merken ;)

  • Folgende SciFi-Filme bzw. -Serien habe ich in den vergangenen 2 Jahren gesehen:


    • Matrix
    • Another Life
    • Better Than Us (russische SF-Serie)
    • Die wandernde Erde (Verfilmung eines gleichnamigen Erzählbands von Liu Cixin)
    • The Rain
    • Tales of the Loom
    • Salvation
    • The Expanse
    • Mr. Robot
    • Bio Hackers
    • Apollo 13
    • Spacewalker (Prime - Russischer Film über Pawel Beljajew und Alexei Leonow 18.03.1965 - erster Ausstieg ins Weltall - ein Film, den ich wärmstens weiterempfehlen kann, da er ohne diesen schmalzigen Pathos auskommt, den man aus amerikanischen Filmen so kennt)
    • Der Marsianer
    • Interstellar
    • Star Wars
    • I Robot (ist übrigens auch mein Lieblingsbuch von Isaak Asimov)

    Ich muss dazu sagen, dass ich immer nur eine Folge pro Tag schaue und daher für manche Serien mehrere Wochen brauche.


    Star Trek habe ich in meiner Jungend hin und wieder geschaut, aber es kam oft zu Zeiten, zu denen ich andere Dinge zu tun hatte als fern zu Sehen.


    Wie bei Büchern mag ich auch bei Filmen mehr so die ohne zu viele Schlachten. Star Wars fand ich z.B. ganz unterhaltsam, würde es aber eher nicht mehrmals schauen, wohingegen ich z.B. den Marsianer und Interstellar z.B. mehrfach gesehen habe.


    Ich habe noch ein großes Reservoir an Büchern, die ich seit meiner späten Kindheit / beginnenden Jugend gelesen habe. Aber das passt wohl besser in einen anderen Thread, denn weiter oben ging es eher um Filme.

  • Ein sehr interessanter Link, Hexis .


    Meine frühesten SciFi- Erlebnisse hatte ich mit Jules Verne, Stanislav Lem (erste Schaffensperiode) und einer ganzen Reihe sowjetischer und ostdeutscher Autoren, deren Bücher es in unserer kleinen Stadtbibliothek gab. Ich glaube, ich habe alle gelesen, die dort verfügbar waren. Zu amerikanischen Autoren bekam ich (leider) erst nach der Wende Zugang. Und inzwischen gibt es ja mit Liu Cixin einen sehr beachtenswerten chinesischen Autor.

  • Ich bin eher Star Wars Fan, kenne aber auch alle Star Trek Filme und die ganze TNG Serie. DS9 hat mir auch gut gefallen, vor allem der Dominion Krieg.


    Was ich empfehlen kann: Firefly, Film und Serie, beides gut. Leider nur eine Staffel, das fand ich sehr schade.

  • Ich finde es ok Literatur und Film zu trennen ^^

    Hohe Zahlen bei der Editierungsanzeige zeigen nicht, dass ich permanent meine Meinung ändern würde. Ich habe nur Probleme Rechtschreib- und Grammatikfehler zu tolerieren und korrigiere diese daher, wenn ich sie sehe. Dennoch kann auch ich Tippfehler übersehen. In diesem Fall bitte ich um Nachsicht.

  • Also mich verwirren und blockieren 2 Threads zum gleichen übergreifenden Thema meist, zumal es ja auch Litaraturverfilmungen gibt. Daher wäre es mir recht, die Threads zu vereinen. Ich stelle mir gerade vor, wie man sich über "Der Marsianer" austauschen möchte und dann nicht weiß, ob man es nun in den Literatur- oder in den Filmthread schreiben soll :/

  • Ich finde es ok Literatur und Film zu trennen

    Das hatte ich aus dem Thread-Titel garnicht herausgelesen 8|


    Ich stelle mir gerade vor, wie man sich über "Der Marsianer" austauschen möchte und dann nicht weiß, ob man es nun in den Literatur- oder in den Filmthread schreiben soll

    Vielleicht ist es sinnvoll dies in der Antwort zu kennzeichnen? Nach meinem Eindruck kommt eine Verfilmung nur sehr selten an den Roman heran. Mir passiert es öfters, das ich über einen Film auf das Buch/Idee "stolpere".


    Für mich sind die zwei Threads gleichwertig und in diesem "öffentlichen Bereich" redundant.

    Ich bin selten nachtragend, ich kann mir nur vieles merken ;)

  • Literatur und Film finde ich wichtig zu trennen.

    Sci-Fi-bezogen kann das zusammen, wenn obiges getrennt wird. Film und Literatur sind meist sowieso anders und haben eine andere Diskussionsbasis, daher würde ich da auf jeden Fall differenzieren.

  • Nach meinem Eindruck kommt eine Verfilmung nur sehr selten an den Roman heran. Mir passiert es öfters, das ich über einen Film auf das Buch/Idee "stolpere".

    Das ging mir mit dem Film "Der Marisaner" so. Ich habe aus eigener Bräseligkeit nicht recherchiert, dass das eine Buchverfilmung war, bevor ich ihn im Kino sah. Anderenfalls hätte ich auf jeden Fall vorher das Buch gelesen.


    Inzwischen habe ich von Andy Weir "Der Astronaut" als Hörbuch (vollständige Lesung) genossen, so dass ich gewappnet bin, wenn dieses Buch vielleicht einmal verfilmt werden würde.


    Auf die Verfilmung der Trisolaris-Trilogie bin ich schon sehr gespannt.


    Wusstet Ihr übrigens, dass bei "2001: Odyssee im Weltraum" Buch und Film in enger Absprache gleichzeitig entstanden? Das fand ich sehr interessant.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!