Butterpreise

  • Ich frage mich, was eigentlich aus dem europäischen "Butterberg" geworden ist. Oder wird die Butter teurer, weil es teurer wird, den Butterberg zu kühlen?

  • Ich frage mich, was eigentlich aus dem europäischen "Butterberg" geworden ist.


    Ich vermute, dass es den gar nicht mehr gibt. Der Begriff Butterberg stammt ja noch aus meiner Jugendzeit. Vielleicht wurde die Butter irgendwann verworfen oder zu Tierfutter verarbeitet.

    Was mir bei Aldi auffällt: Derzeit ist dort die Auswahl bei den Milchprodukten ziemlich gering. So ist ein beliebter Fruchtquark, den meine Mutter immer gern gegessen hat, seit Wochen in keiner Filiale hier in der Gegend zu bekommen. Es handelt sich um den Fruchtquark der Aldi-Biomarke "Gut Bio".

    Offenbar gibt es bei Aldi-Milchprodukten derzeit Lieferengpässe. -An Papierprodukten war gestern wieder alles da.

  • Der Begriff Butterberg stammt ja noch aus meiner Jugendzeit. Vielleicht wurde die Butter irgendwann verworfen oder zu Tierfutter verarbeitet.

    Der Butterberg wurde früher immer an Weihnachten abgetragen mit der Weihnachtsbutter. Da habe ich immer sehr viele Päckchen gekauft.

    Ich vermute, dass Butterberg und Milchsee verschwanden als asiatische Länder, ganz vorne China, plötzlich auf die Idee kamen Milchprodukte zu konsumieren. Da die alle laktoseintolerant sind frage ich mich ja immer noch warum man so etwas will... damals gab es ja noch keine preiswerten Laktaseprodukte. :/

    Hohe Zahlen bei der Editierungsanzeige zeigen nicht, dass ich permanent meine Meinung ändern würde. Ich habe nur Probleme Rechtschreib- und Grammatikfehler zu tolerieren und korrigiere diese daher, wenn ich sie sehe. Dennoch kann auch ich Tippfehler übersehen. In diesem Fall bitte ich um Nachsicht.

  • Da die alle laktoseintolerant sind frage ich mich ja immer noch warum man so etwas will...


    Vermutlich sind doch weniger Asiaten laktoseintolerant als man lange dachte, habe ich jedenfalls mal irgendwo gelesen.

    Vielleicht kann ein Mensch Laktosetoleranz auch ein Stück weit erlernen im Laufe seines Lebens.

    Jedenfalls sollen Milch und Milchprodukte in den letzten Jahrzehnten gerade in China immer mehr in Mode gekommen sein, vor allem bei der neu entstandenen Mittelklasse.

  • Vielleicht kann ein Mensch Laktosetoleranz auch ein Stück weit erlernen im Laufe seines Lebens.

    Nö, das geht nicht. Normalerweise vertragen Säuglinge Milch, verlieren diese Fähigkeit aber wieder je älter sie werden.

    Wenn man nie aufhört Milch zu konsumieren wird das Enzym immer weiter produziert. Europäer haben sehr früh gelernt, dass Milchprodukte ihnen gut über den Winter helfen. In Asien war das nie nötig. Wann genau Asiaten laktoseintolerant werden weiß ich gar nicht. Primäre Laktoseintoleranz, also angeborene, ist aber sehr sehr selten. (Und ich musste natürlich genau diese Arschkarte ziehen. :fp: )

    Wenn man aber das Enzym nicht (mehr) produzieren kann ist es nicht möglich das wieder zu erlernen.

    Hohe Zahlen bei der Editierungsanzeige zeigen nicht, dass ich permanent meine Meinung ändern würde. Ich habe nur Probleme Rechtschreib- und Grammatikfehler zu tolerieren und korrigiere diese daher, wenn ich sie sehe. Dennoch kann auch ich Tippfehler übersehen. In diesem Fall bitte ich um Nachsicht.

  • Der Butterberg wurde früher immer an Weihnachten abgetragen mit der Weihnachtsbutter. Da habe ich immer sehr viele Päckchen gekauft.

    Ich vermute, dass Butterberg und Milchsee verschwanden als asiatische Länder, ganz vorne China, plötzlich auf die Idee kamen Milchprodukte zu konsumieren. Da die alle laktoseintolerant sind frage ich mich ja immer noch warum man so etwas will... damals gab es ja noch keine preiswerten Laktaseprodukte. :/

    Soweit über die Grenzen muss man gar nicht schauen, da haben schon die Holländer gereicht.

    In Butter dürfte eigentlich nicht viel Lactose drin sein, das ist ja nur das Milchfett. Die vertrage ich auch gut, Joghurt/Käse/Quark in Maßen, aber reine Milch eher nicht. Und seit ich auf Sojamilch umgestiegen bin, wird auch die Menge an Joghurt, die noch OK ist, immer weniger.

  • In Butter dürfte eigentlich nicht viel Lactose drin sein, das ist ja nur das Milchfett.

    Das stimmt. Die Laktose ist in der Molke drin.

    Butter vertrage ich auch gut, und Hartkäse. Hartkäse ist ja auch von Natur aus laktosefrei.

    Hohe Zahlen bei der Editierungsanzeige zeigen nicht, dass ich permanent meine Meinung ändern würde. Ich habe nur Probleme Rechtschreib- und Grammatikfehler zu tolerieren und korrigiere diese daher, wenn ich sie sehe. Dennoch kann auch ich Tippfehler übersehen. In diesem Fall bitte ich um Nachsicht.

  • Wirklich reines Fett aus Milch ist nur Gee/Butterschmalz. Ich habe den Verdacht, dass in der "günstigen" Butter ein größerer Teil Molke (und Wasser) verbleibt. Aber das hatte ich (soweit ich mich erinner) bereits geschrieben ;)

    Ich bin selten nachtragend, ich kann mir nur vieles merken ;)

  • Butter kostet nur noch 1,99€! :love:

    Hohe Zahlen bei der Editierungsanzeige zeigen nicht, dass ich permanent meine Meinung ändern würde. Ich habe nur Probleme Rechtschreib- und Grammatikfehler zu tolerieren und korrigiere diese daher, wenn ich sie sehe. Dennoch kann auch ich Tippfehler übersehen. In diesem Fall bitte ich um Nachsicht.

  • Hab ich auch gehört.


    Bin mal gespannt

    Hohe Zahlen bei der Editierungsanzeige zeigen nicht, dass ich permanent meine Meinung ändern würde. Ich habe nur Probleme Rechtschreib- und Grammatikfehler zu tolerieren und korrigiere diese daher, wenn ich sie sehe. Dennoch kann auch ich Tippfehler übersehen. In diesem Fall bitte ich um Nachsicht.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!