Alles rund um die Kunst

  • Kürzlich ist Achim Frenz gestorben.


    Ja, davon habe ich auch in der Kasseler Zeitung gelesen. Sicher ein Verlust für die Kunstwelt. :(

    Ich muss allerdings gestehen, dass mir Achim Frenz zu seinen Lebzeiten kein Begriff war. Persönlich erlebt habe ich ihn wohl nie.

  • Gestern war ich in der Kunstsammlung der Göttinger Georg-August-Universität. Sie hat planmäßig nur sonntags geöffnet. Am Sonntag bin ich meistens nicht in Göttingen, gestern am Palmsonntag (letzter Sonntag vor Ostern) aber schon.

    Die Göttinger Kunstsammlung im Alten Auditorium ist nicht so umfangreich und hochkarätig wie die Kasseler im Schloss Wilhelmshöhe, aber auch sehr sehenswert. Mir sind viele Gemälde schon seit langem vertraut.


    Kunstsammlung - Georg-August-Universität Göttingen



    Passend zur Karwoche verweilte ich eine zeitlang vor der "Kreuzigung Christi" von Lippo Vanni, einem italienischen Maler des 14. Jahrhunderts. - Eines der ältesten Gemälde der Sammlung:


    Kreuzigung Christi
    Kreuzigung Christi
    sammlungen.uni-goettingen.de



    Außerdem war ich noch im benachbarten Archäologischen Institut. Dort läuft gerade die Sonderausstellung "Antike im Blick". Sie beschäftigt sich mit der Geschichte der Archäologie an der Göttinger Universität seit ihren Anfängen im 18. Jahrhundert.


    Antike im Blick − Ausstellung vom 10.12.2023 − 28.04.2024 - Georg-August-Universität Göttingen


    Die Ausstellung wurde maßgeblich von Studentinnen und Studenten des Archäologischen Institutes gestaltet. Eine gute Idee! :thumbs_up:

  • Das war gestern eine interessante Begegnung im Künstlerhaus. Der Künstler Frank-Helge Steuer war am frühen Abend selbst im Weißen Saal anwesend und erzählte einiges über sein Werk. Er ist in Göttingen zu Hause und hat bei uns auch eine Reihe von Kunstwerken im öffentlichen Raum geschaffen. Manche von ihnen sind mir gut bekannt, manche bislang noch nicht. Ein noch nicht lange aufgestelltes Werk am Nonnenstieg im Ostviertel will ich mir in nächster Zeit mal anschauen.

  • Heute Nachmittag will ich eine Kunstausstellung im Südflügel des alten Kasseler Hauptbahnhofs -heute "Kulturbahnhof"- besuchen. Sie trägt den Titel "metamorph" und ist eine Gemeinschftsausstellung von mehreren Künstlerinnen und Künstlern. "Offen für Verwandlungen" titelte die Zeitung HNA in einem Artikel über diese Schau.

    Leider ist "metamorph" nur für relativ kurze Zeit zu sehen, heute ist schon der letzte Tag.


    metamorph – 387 – Ausstellungsraum im Kasseler Kulturbahnhof



    metamorph
    Die Ausstellung im Südflügel zeigt Arbeiten von fünf Künstlerinnen und Künstlern, die sich mit Wandlungsprozessen auseinander gesetzt haben. Zu sehen vom 14.…
    www.kassel.de

  • Ein Bild, das ich besonders gern mag: "Der Bäcker" von Simon Dittrich. Es hängt im Europäischen Brotmuseum in Ebergötzen bei Göttingen. Dieses schöne Museum habe ich hier im Forum schon manchmal erwähnt.



    DSCN2116.jpg





    Simon Dittrich zeichnet den Bäcker auf diesem Bild als Menschen mit gleich vier Armen, der als eine Art Zauberer und Jongleur auftritt. Jedenfalls kann er offenbar zahlreiche Dinge gleichzeitig tun, was einem Mann seiner Zunft sicher zuträglich ist. :grin:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!