Naturbeobachtungen

  • Ich dachte auch erst da wäre ein Viech, aber das ist nur Dreck :D

    Daher war ich mir nicht sicher ob es nicht vielleicht doch ein Tier ist ^^

    Hohe Zahlen bei der Editierungsanzeige zeigen nicht, dass ich permanent meine Meinung ändern würde. Ich habe nur Probleme Rechtschreib- und Grammatikfehler zu tolerieren und korrigiere diese daher, wenn ich sie sehe. Dennoch kann auch ich Tippfehler übersehen. In diesem Fall bitte ich um Nachsicht.

  • Ist wirklich schlecht zu erkennen :flushed_face: Ein Igel hätte es sein können. Im Größenvergleich zum Stecker wäre der Igel aber so groß wie eine Walnuss. Also Augen zu und an der Zitze der Mama.

    Unbenannt.jpg


    Sind aber Erd- und Haselnüsse. Ich vermute, das war eigentlich für die Eichhörnchen gedacht. Das kümmert die Mäuse aber wenig.

    Bei mir finden aber auch gerne Mäuse einen Unterschlupf.
    Am Beifüttern profitieren halt nicht nur eine Zielgruppe.


    Ich dachte auch erst da wäre ein Viech, aber das ist nur Dreck :D

    Dreck ist nur Materie an unerwünschten Orten :nerd:

    Ich bin selten nachtragend, ich kann mir nur vieles merken ;)

  • Mann mann mann.. so ne dämliche Wespe hab ich schon lange nicht mehr erlebt... Da ist Brot hochintelligent dagegen... :fp:

    Fliegt in meine Wohnung und rafft nicht wie sie wieder rauskommt. Alle anderen Wespen haben das schnell kapiert. Ich rufe "da gehts raus" und zeige aufs Fenster, sie folgen meiner Zeigerichtung und sind draussen.

    Die von eben meinte sogar sie müsse unter mein T-Shirt fliegen. :fp: Warum? Ich bin keine Blume und auch nix zu essen, ich nutze kein Parfüm, meine Seife riecht auch nach nix. Wie dämlich kann man sein? Sie hats einfach nicht kapiert. Ich zeige das Fenster, ich geleite sie mit dem Körper zum Fenster.. nix. Nein, lieber unter das Shirt fliegen und nicht mehr rausfinden. :fp:

    Nach viel Trara, und 15 Minuten später, flog sie, vermutlich per dummen Zufall, dann doch endlich wieder raus.

    Hoffentlich sind die aktuellen Arbeiterinnen nicht alle so doof. Die finden vermutlich noch nicht mal mehr ihr Nest...

    Hohe Zahlen bei der Editierungsanzeige zeigen nicht, dass ich permanent meine Meinung ändern würde. Ich habe nur Probleme Rechtschreib- und Grammatikfehler zu tolerieren und korrigiere diese daher, wenn ich sie sehe. Dennoch kann auch ich Tippfehler übersehen. In diesem Fall bitte ich um Nachsicht.

  • :grin: Zum Glück hat sie Dich nicht gestochen Ginome :thumbup: das kann sehr schnell passieren, wenn sie unter der Kleidung irgendwie eingeklemmt werden.

    Ich glaube die war sogar dazu zu doof :fp:

    Hohe Zahlen bei der Editierungsanzeige zeigen nicht, dass ich permanent meine Meinung ändern würde. Ich habe nur Probleme Rechtschreib- und Grammatikfehler zu tolerieren und korrigiere diese daher, wenn ich sie sehe. Dennoch kann auch ich Tippfehler übersehen. In diesem Fall bitte ich um Nachsicht.

  • Wir brauchen dringend Regen. Hier sind die Trockenrisse der Dürre schon wieder so breit und tief, dass man da die ganze Hand reinstecken kann. Da, wo der Boden etwas sandiger ist, wird der Mais langsam gelb und das Gras braun.

    Touch not the cat bot the glove

  • Hier sind die Gräben mittlerweile zum Grossteil ausgetrocknet und die Tiere haben kaum noch Möglichkeiten, an Wasser zu kommen. Hinten in Nicki's Garten steht schon länger ein Mörtelkübel, den wir alle paar Tage mit frischem Wasser füllen, damit die Rehe was zu trinken haben und für alle anderen Tiere stehen über's Grundstück verteilt mehrere grosse Untersetzer mit Wasser. In meinem Garten stehen auch zwei Untersetzer mit Wasser. Wenn ihr einen Garten habt und es bei euch auch so trocken ist, dann stellt bitte Untersetzer mit Wasser für die Tiere auf. Aber passt auf, dass kleinere Tiere problemlos aus den Untersetzern krabbeln können und nicht da drin ertrinken. Wer einen Balkon hat, kann auch kleine Schälchen mit Wasser, Moos und Steinen aufstellen, aus denen Bienen, Hummeln und Co. trinken können.

    Touch not the cat bot the glove

  • Das Beste an dem Wetter sind die vielen Schmetterlinge. Heute war der erste Distelfalter da - die 20. Art diesen Sommer, so viel hatten wir noch nie.


    Die Dürre wird langsam übel. Hier fangen die Holunder an zu vertrocknen, obwohl sie in der Hecke stehen und damit beschattete "Füße" haben.

  • Gestern Abend haben wir bei dem Gewitter sagenhafte12,3l/m² abbekommen. Das bringt zumindest für ein paar Tage etwas Entlastung für die von der Dürre geplagten Pflanzen und Tiere. :)

  • Hier war auch nix. Nur Sonne und Bewölkung. Aber wenigstens nur 27 Grad.


    Im Moment habe ich 20 Grad und Bewölkung.

    Hohe Zahlen bei der Editierungsanzeige zeigen nicht, dass ich permanent meine Meinung ändern würde. Ich habe nur Probleme Rechtschreib- und Grammatikfehler zu tolerieren und korrigiere diese daher, wenn ich sie sehe. Dennoch kann auch ich Tippfehler übersehen. In diesem Fall bitte ich um Nachsicht.

  • Hab grad mal in die Langfristvorhersage geschaut - bis 3.9. trocken. Wenigstens soll es kühler werden, und mit viel Glück kriegen wir Ende nächster Woche ein kleines Gewitter ab.

  • Heute ist es fast schon wie im Herbst. Glitzernde Spinnweben schweben durch die Luft, buntes Laub fällt von den Bäumen und die ersten Kraniche sind auch schon da. 🙂🍂🍁

    Touch not the cat bot the glove

  • Heute ist es fast schon wie im Herbst. Glitzernde Spinnweben schweben durch die Luft, buntes Laub fällt von den Bäumen und die ersten Kraniche sind auch schon da. 🙂🍂🍁

    Ich hab kurzerhand für mich persönlich den letzten Samstag zum diesjährigen Herbstanfang ernannt. :)

  • Hier kommen momentan täglich neue Kranich-Trupps an. Dafür sind die Störche hier mittlerweile zum Großteil weg. Nur im Nachbardorf sind noch zwei Störche da. Alle anderen haben sich auf den Weg in den Süden gemacht. Wer weiß, vielleicht bleiben die beiden Störche ja auch hier. Ein Dorf weiter gab es lange Zeit auch ein Storchenpaar, die den Winter über immer hiergeblieben sind.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!