Beiträge von Hexis

    Eine alte Metallica-Biografie aus den 90ern zu Ende gelesen. Endet nach dem "schwarzen" Album der Band - self-titled aka Metallica und der dazugehörigen Tour.


    Parallel dazu ein Comic namens "Emmie Arbel - Die Farbe der Erinnerung". Emmie gab es in echt und ist ein Jüdin, die den Holocaust überlebt hat. Außerdem erzählt aus den Jahren danach, die auch schlimm waren. So schlimm, dass ich keine Lust habe lauter Triggerwarnungen auszusprechen.

    Ich habs erst gerade gesehen. *facepalm*


    Back2topic:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Krass, aber nicht wirklich verwunderlich.

    Hält sich hartknäckig die APPD. Die gibt es jetzt schon mind. zwei Dekaden, gefühlt drei.

    Mal nachsehen. Oh, seit 1981.

    Der Sänger war/ist auch mal Kandidat von der APPD in Bochum (Wattenscheid) gewesen.

    1999 hab ich die gesehen. Wir haben extra von der (Berufs)Schule Brillen bekommen und frei, weil man das nicht alle Tage sieht. Weil es nicht im Kernschatten war, habe ich nur mit Brille in Richtung Sonne geschaut. War aber auch so sehr beeindruckend.

    Borknagar - Fall (Album)


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    tinker - Auch wenn es nicht mich zeigt, ja, spiele ich. Das sichtbare Instrument in akustischer und elektrischer Form. Ansonsten hatte ich mal eine Ukulele und konnte auch ein bisschen drauf spielen. Und wenn man das als Instrumente bezeichnen möchte, dann auch: Kazoo, Maultrommel und Kalimba. Aber aus meiner Sicht weder gut noch professionell noch auf einen "okayen" Level. Mit der Diagnose würde ich es als Verstecken von Stimming einordnen.

    Impellitteri - Venom (Album)


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Englischer Artikel über einen Brasilianer, der eigentlich, vermutlich, ein russischer Agent ist.

    Artikel stellt Zusammenhang her, zwischen den vielen Agenten, die aus verschiedenen Botschaften ausgewiesen wurden vor zwei Jahren.

    Und auch zu den Wahlen in Europa.


    Sehr interessant


    Russian interference unnerves Europe as elections near
    The Kremlin wants to “sow divisions” across Europe before June’s parliamentary elections using a playbook of old and new tricks.
    www.investigate-europe.eu

    Hexis : Vergleichst du da die reale Person F. Honka und seine Taten mit den "Spezial Effekten" Filmschaffender?

    Nein, das machst du hier.

    Ich habe gefragt, was du daran krass findest und was dich verängstigt.


    Der Rest war eine Anmerkung, kein Vergleich. (Horrorfilme haben häufig Wurzeln in den realen Ereignissen)

    Da habe ich den gleichnamigen Film gesehen. Und auch Dokus zu der Kneipe.

    Krass!! Mich verängstigt so etwas mehr als jeder Splatter-Film.

    Was daran?

    Viele Horror- und Splatter-Filme haben Wurzeln in der Realität.

    George A. Romeros Zombiefilme waren bspw. seine Form von Sozialkritik.

    Im Film "The Wicker Man" stehen Fotos von Früchten im Haus (in einer Szene). Die Früchte sind von den Bäumen auf dem jeweiligen Grab der jeweiligen Person. Anstatt also ein Foto von xy dort zu haben, sind die Früchte vom jeweiligen Grab als Foto eingerahmt im Haus verteilt.


    In The Texas Chainsaw Massacre wurde, um Geld zu sparen, ein echtes menschliches Skelett genutzt, weil das nachgeahmte zu viel kostete.


    In "Fargo" geht jemand ans Telefon und sagt sinngemäß etwas wie: In dreißig Minuten haben wir das beendet. Ab dem Zeitpunkt läuft der Film ebenfalls nur noch 30 Minuten.

    Ein Video von Quarks zu einem der vielen möglichen Kipppunkte in Sachen Klima: AMOC


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.